Barbara vom Hoerathal

Stacks Image 198


Stacks Image 194
Barbara vom Hörathal, die wehrhafte Gemahlin des Schirmmeisters aus dem Hause deren von Puls.

Als Kämpferin zu Fuß und zu Ross eine Kraft mit der man rechnen muss.

Nina vom Hoerathal

Stacks Image 245


Stacks Image 238
Tochter des Schirmmeisters macht ihrem Vater alle Ehre und befleißigt sich außer dem Erlernen höfischer Tugenden auch der Waffenkünste

Carolin, Freifrau von Slaidingen

Stacks Image 150


Stacks Image 24
Aus dem Geschlecht der Raublinger, die unerschrockene Reiterin erlangte hohes Ansehen in der Zähmung wilder Rösser.

Sie ist bekannt für ihren Mut, ihr Kampfgeschick und die Schnelligkeit ihrer Pferde. An der Seite ihres Ritters Jürgen von Großpold ist sie unbesiegbar.

Sie reitet den kleinen Wirbelsturm Yuma, der trotz seines jungen Alters auf schon so manchen Schauplätzen seinen Mut unter Beweis gestellt hat.

Christiane, Freifrau von der Muenzstadt

Stacks Image 155


Stacks Image 39
Als Tochter des angesehenen Handelsgeschlechts derer von Bachhuber war sie schon früh mit dem Führen der Handelsbücher und der Mehrung des Vermögens vertraut.

Bayerische Kaufleute und Handelsunternehmen schätzen ihre Kunst im Schreiben ihrer Geschäftsschriften.
Stets Ihrem Gemahle Michael der Töginger treu zur Seite bereiste sie schon manches Turnier.

Nun sucht auch sie die Herausforderung und tritt an im Turnier der Edeldamen auf ihrem treuen Ross Riko.

Daniela, Freifrau aus Holzhusir

Stacks Image 161


Stacks Image 50
Aus dem Geschlecht der Raublinger, lernte früh in den sulzernen Bergen zu überleben.

Die edle Jungfrau eifert stets ihrer großen Schwester nach und steht treu im Dienste der Freifrau von Slaidingen. Ihre Fähigkeiten Kinderscharen zu zähmen kommen ihr in den Aufgaben als Kinderzofe zugute.

Sie hält den Turnierdamen den Rücken frei und scheut auch keine tänzelnden Rösser.

Larissa, Eckher zum Thurn

Stacks Image 222


Stacks Image 72
Larissa, Mündel des Alfred Eckher zum Thurn, bestritt schon das Turnier der Edeldamen zu Frontenhausen.

Geschickt zu Ross sollte sie am Turnier nicht unterschätzt werden!

Sabrina, Freifrau vom Wolfesberg

Stacks Image 171


Stacks Image 94
Sie ist als unermüdliche Reiterin in unseren Landen wohl bekannt.

Eine Mitstreiterin im Orden der Damen der Axt.

Silke, Jagdherrin zu Schloss Harburg

Stacks Image 105
Aufgewachsen als Grenzgängerin zwischen dem Fürstentum Wallerstein und jenseits der bayerischen Gefilde, machte sie sich zur Aufgabe die schwäbische Jagdkultur nach Niederbayern zu tragen.

Das Wissen über Gift- und Heilkräuter macht sie nicht nur berühmt sondern auch berüchtigt.

Sie reitet Rüdiger, einen ungarischen Jagd-Lipizzaner österreichischer Abstammung.
Sein Temperament eilt ihm bisweilen voraus.

Sophie von der Schiessstadt

Stacks Image 226


Stacks Image 116
Schon in jungen Jahren mit dabei und sehr erfolgreich reitet die holde Maid und Tochter des Ulrich auf den Turnieren der vier Lande.

Sylvia von Uttenschwalb

Stacks Image 233


Stacks Image 178
Sylvia ward geboren in der herrschaftlichen Stadt Eggenfelden.

Sie blieb den niederbayrischen Gefilden treu und residiert nun im ländlichen Hirschhorn.

Mit großer Hingabe geht sie ihrer Profession nach; der Pflege der Kranken, Schwachen und Gebrechlichen.

Ihre Leidenschaft jedoch gilt dem jagdlichen Reiten. Mit der Armbrust und dem Speer reitet sie im Gefolge Dianas auf so manchem Turnier.

Ihr treuer Begleiter ist hierbei ihr stolzes Ross Hector, der schwarze Hengst.